Ingolstädter Netzwerk Selbstbestimmt Altern

Kategorie: Niedrigschwellige, wohnortnahe Angebote schaffen
Bundesland/ Ort: Bayern/ Ingolstadt
Antragsteller: Stadt Ingolstadt / Referat für Kultur, Schule und Soziales
Förderzeitraum: 01.01.2015 - 31.12.2015

Bereits jetzt gibt es in Ingolstadt eine Vielzahl von Angeboten von und für ältere Menschen. Diese werden nun besser vernetzt und koordiniert, so dass über das gesamte Stadtgebiet ein „Netzwerk für ältere Menschen“ entsteht. Dafür werden zunächst das Seniorenbüro des Bürgerhauses und das Amt für Soziales in ihren Funktionen als zentrale Anlaufstellen ausgebaut. In enger Zusammenarbeit mit Verbänden, Kirchen, Vereinen und Seniorengruppen und unter Koordination der städtischen Fachstellen werden Beratungsleistungen, Hilfen, Informations-, Sport- und Bildungsangebote noch niederschwelliger zugänglich gemacht. Besuchsdienste sowie die Schulung und Begleitung von Ehrenamtlichen ergänzen das Angebot. Eine zielgerichtete Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informiert über die Fortschritte des Netzwerkes. Die dauerhafte Sicherung des Netzwerkes aus kommunalen Mitteln ist vorgesehen.

Werkzeuge aus dem Projekt

Bürgerbeteiligung " Zukunft mitgestalten - Älter werden im Quartier"

Die Bürgerbeteiligung "Zukunft mitgestalten - Älter werden im Stadtteil" wurde von drei Stadtteilkonferenzen unterstützt. Gemeinsam mit interessierten Seniorinnen und Senioren wurden Fragestellungen aus deren unmittelbarem Lebensumfeld thematisiert. Insbesondere die Themen Mobilität im Alter, Straßenverkehr, Barrierefreiheit und Infrastruktur wurden von den Älteren angesprochen. Die Sammlung von Problemen, Ideen und Lösungsvorschlägen erfolgte in World-Cafés.

Neuruheständlter-Treff

Der Neuruheständlertreff war eine Anlaufstelle für alle, die kurz vor dem Ruhestand stehen oder erst kürzlich in den Ruhestand getreten sind. In wöchentlich stattfindenden Treffen wurden gemeinsame Vorhaben organisiert, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv und fit halten. Anderseits stand auch die gegenseitige Hilfe und Unterstützung bei den alltäglichen Herausforderungen dieser neuen Lebensphase im Fokus. Die Neuruheständlerinnen und Neuruheständler brachten hierbei ihre Ideen und Erfahrungen ein und organisieren ihre Vorhaben selbstständig. So entstand ein buntes Angebotsspektrum.

Internetseite "Netzwerk selbstbestimmt älter werden"

Um den Kontakt von Seniorinnen und Senioren zur Anlaufstelle und dem zentralen Seniorenbüro zu vereinfachen, hat die Stadt Ingolstadt eine neue Internetseite erstellt. Die Internetseite "Netzwerk selbstbestimmt älter werden" bot eine Übersicht der Angebote in Ingolstadt aus den Bereichen Kultur und Gemeinschaft, Bildungsangebote im IT-Bereich sowie Informationen über Anlaufstellen und Nachbarschaftshilfen. Jede beteiligte Stelle konnte hierbei die Informationen zum jeweiligen Angebot selbst pflegen. Zur Homepage gelangen Sie hier.

 

 

Aktuelles aus dem Projekt

Die Anlaufstelle beteiligte sich mit einer Veranstaltung an der bundesweiten Aktionswoche Anlaufstellen für ältere Menschen. Näheres dazu in der Pressemitteilung.

Kontakt

Projektträger:

Bürgerhahus
Kreuzstraße 12
85049 Ingolstadt

Ansprechpartner:

Peter Ferstl
peter.ferstl@ingolstadt.de