Kompetenzzentrum Demenz Marktheidenfeld

Kategorie: Hilfe, Betreuung und Pflege sichern
Bundesland/ Ort: Bayern/ Marktheidenfeld
Antragsteller: RDA Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH
Förderzeitraum: 01.07.2013 - 30.06.2016

Der Zuwachs an älteren Menschen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten im Landkreis Main-Spessart und damit auch in Marktheidenfeld erhöht auch die Zahl von pflegebedürftigen und demenzerkrankten Menschen. Mit der Schaffung eines „Kompetenzzentrums Demenz“ verfolgt das unter Trägerschaft der Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH geführte Seniorenzentrum einen sozialraumorientierten Versorgungsansatz. Demenzerkrankte und deren Angehörige werden im Quartier Marktheidenfeld beraten, begleitet und unterstützt. Informationsveranstaltungen sensibilisieren Bürgerinnen und Bürger für das Thema Demenz. Durch Schulungen und fachliche Begleitungen werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre Tätigkeiten vorbereitet.

Werkzeuge aus dem Projekt

Treffpunkt RudiMachts! für Menschen mit Demenz

Beim wöchentlichen Treffpunkt RuDiMacht's! kommen Menschen mit Demenz aus der Stadt und der näheren Umgebung zu einer geselligen Runde zusammen. Diese wird geleitet von jeweils einer Fachkraft, mitgetragen von geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Inhaltlich bilden jahres- und biografiebezogene Themen die Gesprächsbasis. Gleichzeitig sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer körperlich, gestalterisch und kognitiv unter Einbeziehung möglichst vieler Sinne angesprochen werden. Der Treffpunkt dient als Entlastung von im häuslichen Umfeld pflegenden Angehörigen und dem Wohlbefinden der demenzkranken Gäste.

RudiMachts! Angehörigentreff

Die Beratungs- und Kontaktstelle RuDiMachts! ist eine Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Sie stand vorwiegend zum Thema Demenz beratend und unterstützend zur Seite. Die Beratungsstelle vermittelte insbesondere Wissen und Informationen zu Möglichkeiten der Entlastung von Angehörigen und organisierte bei Bedarf niedrigschwellige Betreuung in Form von Besuchs- und Begleitdiensten. Diese wurden von geschulten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern durchgeführt. Der Angehörigen-Treff fand monatlich statt und wurde regelmäßig von sechs bis acht Menschen wahrgenommen. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich die pflegenden Angehörigen Anregungen und Tipps von Betroffenen in ähnlicher Situation einholen oder selbst Hinweise und Anregungen geben.

Aktuelles aus dem Projekt

Kontakt

Projektträger:

RDA Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH
Lehmgrubener Straße 18
97828 Marktheidenfeld

Ansprechpartnerin:

Friederike Döring
doering.friederike@
rummelsberger.net